Sanierung Dachterrasse




Bauherr: ETG
Unsere Leistungen: Leistungsphasen 1/2/3/5/6/7/8 HOAI
Standort: München


Aufgabenstellung:

Bei einem bestehenden Wohngebäude aus den 70er Jahren sollten die Dachterrassen im 2.Obergeschoss vollständig saniert werden. Das Wohngebäude in gehobener Bauweise befindet sich in München Harlaching und steht auf einem großzügigen Grundstück mit großem Baumbestand.
Insgesamt umfasst das Gebäude EG und zwei Obergeschosse mit Wohnungen, im Kellergeschoss ist zusätzlich ein Schwimmbad untergebracht.
Die drei Dachterrassenwohnungen haben zusammen eine Terrassenfläche von ca. 170 m².
Im Bestand war ein Gartenmannbelag beim Bau des Gebäudes verlegt worden. Der vorhandene Belag war sowohl optisch, als auch bautechnisch in keinem guten Zustand - teilweise war bereits Wasser im Bereich der Schiebetüren in die Wohnungen eingedrungen.
Die Eigentümergemeinschaft hatte sich auf eine vollständige Sanierung des Belags und des Unterbaus geeinigt.










vor Sanierung




Projektbeschreibung:
 
Im ersten Schritt wurden der Eigentümergemeinschaft als Bauherrn verschieden Sanierungsmöglichkeiten vorgeschlagen.
Aufgrund des Bestands stand nur eine geringe Aufbauhöhe für die Sanierung zur Verfügung. Der bestehende Gefälleestrich ist als Verbundestrich mit der Deckenplatte ausgeführt und konnte nicht abgebrochen werden.
Die Eigentümergemeinschaft hat sich für einen Plattenbelag auf Stelzenlagern entschieden. Bei diesem Aufbau konnten, durch den Einbau einer hochwertigen Dämmung, die Richtwerte der ENEV für Sanierungsbauteile eingehalten werden. Dies war ein wichtiger Faktor, da sich unterhalb der Dachterrassen Wohnräume befinden.
Das notwendige Gefälle von 2% wurde oberhalb des bestehenden Estrichs mit Ausgleichsschichten hergestellt, auf diese Weise wurden auch vorhandene Gegengefälle beseitigt.
Die gewählte Konstruktion bietet eine sehr zuverlässige Entwässerung bei einer geringen Aufbauhöhe. Die Entwässerungs-Ebene befindet sich direkt oberhalb der Abdichtung. Das anfallende Wasser läuft durch die Fugen zwischen den Platten auf die Entwässerungs-Ebene und wird zwischen den Stelzenlagern im Gefälle zu den Bodenabläufen geleitet.
Edelstahlrinnen, mit optisch ansprechender Lochung vor den Terrassentüren, ermöglichen einen schwellenlosen Ausgang auf die Terrassen. Der seitliche Anschluss an die aufgehenden Bauteile wurden mit weiß beschichteten Folienblechen hergestellt.
Für die Reinigung der Bodenabläufe werden einzelne Platten oberhalb der Abläufe mit einem speziellen Werkzeug angehoben.

In den Plattenbelag wurden auf Wunsch der einzelnen Nutzer spezielle Bodenleuchten für den Außenbereich eingebaut, die eine harmonische Beleuchtung der Dachterrassen ermöglichen.



















nach Sanierung


 


Archilab
Architekturbüro